WITZIG-KURIOS
Bald noch besser!

Chef Andreas Halt Stopp

(Chef Andreas Halt Stopp - Alle Rechtschreibfehler sind beabsichtigt)
Andreas: Hallo, ich bin Andreas, Ihr Chef. Ich habe Sie in mein Büro geladen, weil ich mit Ihnen sprechen möchte.
Frau: OK.
Andreas: Sie arbeiten jetzt seit drei Monaten hier. Gefällt Ihnen alles oder gibt's irgendwas?
Zur Sekretärin Bring' mir mal n' Kaffee!
Frau: Also, ich bin mit dieser Arbeitsstelle überhaupt nicht zufrieden. Jeden Morgen, wenn ich in mein Büro reinkomme, ist der Müll nicht geleert und ich muss einen Haufen Junkies aus dem Büro werfen, die dort genächtigt und konsumiert haben. Danach muss ich erstmal den Staubsauger holen und Kotze und Drogen wegsaugen. Außerdem ist mein Computer schon seit zwei Monaten kaputt und ich muss alles per Hand auf meinen eigenen Block schreiben und zu Hause abtippen. Jeden Tag fliegen ungefähr zehn Vögel rein wegen des Vogelfutterteppichs, mittags sind Schreie aus der Irrenanstalt nebenan zu hören und außerdem...
Andreas: HAAAAALT STOPPPP! ICH KANN ES NICHT MEHR ERTRAGEN! Hast du dir mal die positiven Seiten unserer Firma angesehen? Haste mal das tolle industriell produzierte Essen für nur 7 Euro gesehen? Haste mal mal die 1 cm langen Bleistifte gesehen?
Frau: Aber...
Andreas: Nein, jetzt red ich! Die Firma ist gut!

Frau: Thiesa Mänsch isch für misch en Pyschopath, de kann mit Kritich öberhöpt nischt umgähen, isch häb joa nescht geloagen, ischt sacht ja nur de Wahrhoit. Werd inn jetzt troatzdäm mit säinen goanzen Fäilern konfröntiewen, mol sähn, wat e denn sacht.
Andreas: Bei uns ist hieegäähnisch sauba, es wird alle zwei Monate der Müll geleert, es wird jede Woche gewischt und mehr Hieegäähnä kann man in einer Firma nich habn.

Frau: So, kommen wir mal zum Thema Materialien: Ich hab kein Papier gefunden, ich habe keine Stifte gefunden. Sagen Sie mal, was haben Sie für eine...
Andreas: Stopp! Sonst kriegsta gleich eins aufe Schnausä!

Andreas: Ich bin sauer weil es um unsere Materialien geht, weil wir angeblich von ihr, man siehts hier, was se angesprochen hat, keine Materialien nicht in der Firma haben, obwohl, man siehts, es sind Materialien in der Firma. zeigt auf Klopapier und Wachsstifte
Andreas: So, und jetzt diskutiarn wir weiter!
Frau: Haben Sie sich jetzt beruhigt?
Andreas: Nein, weil mein Kaffee noch nicht da war, bin ich jetzt noch aggressiver und beruhigt hab ich mich jetzt nicht, und jetzt wird weita diskutiert. Ich hab mal probeweisa inner Küche geguckt, deine Anspielungen mit Materialien und so wita und ich sach ma: Entweda biste blind auf beiden Augen oda einfach nur blöd! hält Klopapier und Wachsstifte hoch
Frau: Aber das ist Klo...
Andreas: HALT STOPP! DAS SIND MATERIALIEN!
Frau: Kannst du jetzt einfach mal sachlich bleiben?
Andreas: Nein, ich bleib' jetzt nicht sachlich, ich finde es eine Frechheit, dass du mich dutzt und...
Frau: Aber Sie dutzen mich doch au...
Andreas: HALT STOPP! Außerdem, es ist meine Firma, und ich führ die so!
Frau: Können wir uns trotzdem darauf einigen, dass ich wenigstens die Junkies am Abend rausschmeißen kann, damit sie nicht mein Büro vollkotzen, ich würde dann auch weiterhin auf Klopapier schreiben, aber dann müsste ich nicht jeden Morgen Kotze weg...
Andreas: DAS BLEIBT ALLES SO, WIES HIER IST, UND ES WIRD SICH HIER NICHTS DRAN RÜTTELN! EGAL OB DU HIER BIST UND NICHT! WEIẞT WAS, DAS BÜRO WIRD NICHT SO GEMACHT, DAS BAD MACH ICH SO WIE ICH WILL! OB'S DIR NUN PASST ODER NICHT, DIE WOHNUNG BLEIBT SO, WIE SIE IST!
Frau: Bleib doch mal ruhig!
Andreas: NEIN JETZT HÄLTST DU DIE SCHNAUZE! DU OBER... ÄHH ZICKE! DU BIST GEFEUERT, VERPISS DICH! Frau verlässt fluchtartig das Büro, in dem Moment kommt die Sekräterin mit Kaffee, kurze Zeit später schreit Andreas:
Andreas: HALT STOPP! RAUS! Frau wird auf den Flur geschubst